Stefan Pöhler: À propos Ortsteildenken…

Foto-Collage: Mann mit schwarz-gerandeter Brille in den schwarzen Haaren, im Hintergrund Dorf-Panorama
(c) Fotos & Bearbeitung: D. Kairies & O. Schuppler

Orgelbauer, verheiratet, 3 Kinder, geboren 1969, Oberweier

In Oberweier gehört man erst richtig dazu wenn man schon 237 Jahre hier lebt. Ich bin erst 20 Jahre hier und komme wahrscheinlich auch aus dem falschen Ortsteil. Aus Kempten im Allgäu.

Nein! Jetzt im Ernst: Als Bürger und aktiver Feuerwehrmann fühle ich mich in allen Ortsteilen Friesenheims sehr willkommen. Nicht nur wenn es brennt. Vielleicht gerade als ehemaliger Neubürger sehe ich die Schönheiten und charmanten Eigenheiten aller Ortsteile. Und Friesenheim ist überall schön und lebenswert! Als Allgäuer hat man da einen Blick dafür.

Aber gerade schöne, attraktive Regionen können sich rasch verändern. Dann, wenn ihr Wachstum die natürlichen Ressourcen Boden Landschaft und Wasser außer Acht lässt. Ein gedeihliches Miteinander mit Pflanzen und Arten sind da für mich auch Ausdruck für ein solidarisches Lebensgefühl in einer Dorfgemeinschaft.

Ein sicheres Lebensgefühl auch für Schwächere ist eine nicht selbstverständliche Ressource. Auch unsere freiheitliche demokratische Grundordnung und eine aktive Auseinandersetzung mit unserer geschichtlichen Vergangenheit sprudeln nicht von selbst aus unversieglichen Quellen, wir müssen sie pflegen und daraus schöpfen.

Unsere Gemeinde

Die Gemeinderäte der GLU haben diese Verantwortung meiner Meinung nach in der Vergangenheit wahrgenommen.

Ob die „Großgemeinde“ EU am 26. Mai mit mehr Nationalismus und Populismus etwas mehr in „Ortsteile“ zerfällt…..?

Gestalten wir am 26. unsere Gemeinde als Teil einer wunderbaren Region Europas!

Als Orgelbauer weiß ich. Im Friesenheimer Gemeinderat schöpfen alle gemeinsam die Luft aus dem Auftrag der Bürger. Und nicht immer kann dabei die GLU auf ihren 4 Tasten ein Solo spielen. Aber schon manches Thema der GLU- Gemeinderäte hat sich nach Jahren nach vorne gespielt. Dann wird Musik draus. Mit Ihrer Stimme!

Meine Intention

Der Friesenheimer Gemeinderat wird in den nächsten fünf Jahren auch Entscheidungen treffen, die die heute sechzehnjährigen Erstwähler später zu schultern haben. In seiner Zusammensetzung finden aber wirklich junge Menschen noch zu wenig Beachtung. Ich achte die langjährige Erfahrung aller Gemeinderäte. Man muss sie sich redlich erwerben. Ich werde aktiv aber nur für den Zeitraum der nächsten fünf Jahre für die GLU kandidieren und daran mitarbeiten, dass sich das Gremium mit mehr jungen Frauen und Männern verändert.

Unser Wahlprogramm

Zur kommenden Wahl am 26. Mai 2019 kandidieren 22 Bürgerinnen und Bürger auf der Liste der GLU für den nächsten Gemeinderat. Auch in den kommenden 5 Jahren wollen wir die Gemeinde zu einer ökologisch nachhaltigen, vielleicht sogar klimaneutralen Gemeinde weiterentwickeln. Unsere Forderungen haben wir in unserem aktuellen Wahlprogramm zusammengefasst und online gestellt.

Gib uns am 26. Mai deine 22 Stimmen

Am 26. Mai GLU wählen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.